Bewusstseinsstrom

In einem Strom ist alles haltlos. Wenn es bedacht wäre, also vernünftig schon minimal teilweise irgendwo eingeordnet, bezieht es sich stets auf vorgefertigte Behälter, die der schnelleren Einordnung der neuen Erfahrungen dienen. Das Hirn kann nicht anders.

Durchbruch

Der willentliche Gedanke schreit nach Unterbrechung des sich aufzwingenden Bewusstseinsstroms, der ruft nach morgendlichem Später, klinkt sich verdächtig zukunftsnah wieder rein, beinahe aufhörend, doch der Versuch des Abbruchs schlägt die nächsten Brücken nach Ungenau. Kontinuierliche Diskontinuitäten töten den Impuls des entscheidenden Einschnitts. Dabei zuhören, wie die Stunden immer kürzer werden, die Vögel wieder zwitschern, Tag…