Alphabetisieren

Ablauf, Achtsamkeit, Anagramme, Atmung, auditiv, Aufgabe, Aufmerksamkeit/ Beginn, Begrenzung, Bewegung, Bildende Kunst, Biopsychologie, Brunnen/ Chaos/ Dimensionen, Dirk Baecker, Dokumentation, Druckbild/ Eindruck, Entwicklung, Ereignis, Erinnerungen, Erkenntnis, Ernst Pöppel, Erwartung, Erzählperspektiven, Experimentelle Prosa/ Fallen, Felder, Figur, Flasche, Fließtext, Fluss, Form, Fragmente, Fraktale/ Ganzheit, Geburt, Gedächtnis, Gedanken, Gefühle, Gegenstände, Gehirn, Gesicht, Grenzen/ Handke, Handlung, Hermann Schmitz, Herz, Hochsensibilität,…

Sprachlich

Die Grenzen deiner Sprache sind die Anfänge ihrer Welt. Wie ein gefräßiges Tier willst du all ihre Wörter gleichzeitig verschlingen, um diesen Schatz zu durchwühlen, an dem die Vergänglichkeit nagt. Wenn das Gewesene seine Haftung komplett verlöre, lebtest du ohne jeden Fetzen im reinen Fortbestand der Veränderung. In keiner Wiederkehr wüsstest du einzuordnen, wo was…

Bewusstseinsstrom

In einem Strom ist alles haltlos. Wenn es bedacht wäre, also vernünftig schon minimal teilweise irgendwo eingeordnet, bezieht es sich stets auf vorgefertigte Behälter, die der schnelleren Einordnung der neuen Erfahrungen dienen. Das Hirn kann nicht anders.

Gesagtes

Wie viel davon ist Illusion, Gedachtes, nur in der Vorstellung Gespieltes und wie viel davon ist Wirklichkeit … Immerhin kann man sich bei der Sprache sicher sein, dass die Wörter gesagt worden sind, ganz gleich, wie sie aufgefasst wurden. Wer weiß, wo du die Wörter, die ich verwende, wieder einordnest …